„Fitting An Anchor“ für Wenzel Marine

_mg_4012b

Der katholische Prediger und Poet Abraham a Sancta Clara hat gesagt:“Freund und Anker erkennt man, wenn sie Hilf´ in Not getan.“

Die Cosco Faith lag vor Helgoland auf Reede, weil sie wegen Sturm nicht in den Hamburger Hafen einlaufen konnte. Nachdem das Wetter sich gebessert hatte, gab es beim Lichten des Ankers eine Funktionsstörung an der Ankerwinde und die Kette mußte abgeworfen werden. Nach Kalkulation der Kosten entschied man sich den Anker zu bergen und wieder anzubringen.

_mg_4084

Auf meinen Fotos seht Ihr die Mitarbeiter von Wenzel Marine, wie sie erst das alte Kettenglied abgetrennt und dann ein Neues einfügt haben, das war wichtig damit der Anker nicht quer am Bug baumelt.

_mg_4580

Die Reparatur hat 7 Stunden gedauert und mußte nachts während des laufenden Entladevorgangs und bei 2 Grad Celsius durchgeführt werden. Da haben mich die Männer schon sehr beeindruckt mit welcher Zielstrebigkeit und Eleganz sie den 500 kg schweren Schekel mit der Kette verbunden haben. Wer also einen Freund braucht, um sein Schiff wieder flott zu machen, darf sich gerne an Wenzel Marine wenden.

_mg_4702

Noch ein interessanter Fakt: Nicht der Anker hält das Schiff, sondern die einzelnen Kettenglieder. Man legt zum Beispiel 5 Schäkel aus, das entspricht 125m Kette, und bei diesem Gewicht können Wind, Ströhmung und Wellen nicht mehr genug Kraft aufbringen, um die Reibungsenergie der Kette mit dem Grund zu überwinden.

_mg_4798

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.