Singapur

Eine letzte Station unserer Indonesienreise bin ich Euch noch schuldig: Singapur. Der Stadtstaat hat grade Hong Kong als wichtigster Handelsplatz Asiens abgelöst und soll 2050 die reichste Stadt der Welt sein. Das sieht man jetzt schon. In Deutschland haben Großprojekte kaum noch Verwirklichungschance, in Singapur wird alles 3 Nummern größer gedacht. Man fährt auf 10-spurigen Straßen die auch beim Formel 1-Stadtgrandprix (der Tag unserer Ankunft) angenehm frei sind.

Das liegt auch daran, dass der Autokäufer eine 10-jährige Lizenz erwirbt, sein Auto benutzen zu dürfen, die 200% des Kaufpreises beträgt. Das verhindert, dass jeder ein Auto haben will und die Straßen verstopft und spült viel Geld in die Kassen, wie uns Sylvias Kollege von Wenzel Marine, Michael Sim, erzählt, als er uns Stolz seinen neuen Audi zeigt.

Und Danny Lien erklärt uns, als wir seine Firma Amos besucht haben, dass der Staat viel Geld in modernste Technik im öffentlichen Raum aber auch in private Firmen steckt, um die Weltspitze zu erreichen. Geld das er einnimmt,  weil er das knappe Land zu unglaublich hohen Preisen verkauft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.