nessiblog

24-Stundenrennen am Nürburgring

Gestern endete das 24-Stunden-Rennen am Nürburgring mit einem Doppelerfolg für Audi. Bei der 40. Auflage des Rennens in „der grünen Hölle“ gewann das Team um Markus Winkelhock im Audi R8 ultra mit 155 Runden.

Die Jubiläumsveranstaltung auf der Nordschleife bot alles, was ein packendes 24-Stunden-Rennen ausmacht. Mehr als 30 Mal wechselte die Führung. Zudem machte das Wetter mit mehreren Regenschauern das Rennen zu einer großen Herausforderung für alle Beteiligten. Schon die ersten vier Stunden waren von zahlreichen Unfällen und Reifenschäden gekennzeichnet. Die Fahrer beklagten, dass sehr viele Carbonteile auf der Strecke verteilt lagen. «Unglaublich, was da alles auf der Strecke lag», meinte Vorjahressieger Lucas Luhr. (Sueddeutsche Online)

Die Fotos, die ihr hier seht, habe ich vor 2 Jahren gemacht. Mein Model oben, Sylvia, hat für Galade Teile speditiert (Galade macht die Getriebe und Bremsen u.a. für Manthey, die gestern leider wieder mit beiden Autos ausgeschieden sind.) und wir wurden von denen zum Rennen eingeladen. Da konnte ich dann auch das Hammerfoto aus dem VIP-Bereich auf die Boxengasse mit dem Fahrerwechsel machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.