nessiblog

Frohe Ostern 2

Zutaten für

Portionen

1 kg Keule(n) vom Lamm, ohne Knochen
1 Zwiebel(n)
1 Möhre(n)
1 Blatt Lorbeerblatt
1 Knoblauchzehe(n)
4 Wacholderbeeren
Salz
1 TL Butterschmalz
1 TL, gehäuft Mehl
300 ml Wasser

Die Lammkeule waschen und in ein frisches Geschirrtuch einschlagen bis das Fleisch trocken ist. Mit Salz und Pfeffer einreiben. Butterschmalz in einem Bräter heiß werden lassen und das Fleisch von der Fettseite angefangen rundherum gut anbraten.

Die geschälte Zwiebel halbieren und in Scheiben schneiden und den Knoblauch schälen und in kleine Würfelchen schneiden. Die Möhre schälen, vierteln und in 3 cm lange Stücke schneiden.

Ist der Braten schön braun, Zwiebel und Möhre seitlich zum Braten geben und noch etwas mitbraten, sind die Zwiebeln etwas gebräunt, mit warmem Wasser ablöschen, den Satz am Boden ablösen und das Wasser aufkochen lassen. Lorbeer, Wacholderbeeren und Knoblauch zum Fleisch geben und den Bräter zudecken. 1,5 Stunden bei kleiner Hitze schmoren.

Wenn das Fleisch schön weich ist, herausnehmen und warm halten. Lorbeerblatt und Wacholderbeeren aus der Soße fischen und die Soße pürieren. Nach Belieben mit Mehl andicken, dann noch 10 Minuten leise köcheln lassen, damit der Mehlgeschmack vergeht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Fleisch in schöne Scheiben schneiden und mit der Soße servieren.

Dazu passen Salzkartoffeln und Bohnensalat.

Quelle: Chefkoch.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.