nessiblog

Keukenhof

Am Sonntag habe ich einen Outdoorworkshop gegeben. Thema war der Frühling. Dazu sind wir nach Lisse gefahren, das liegt 20km südlich von Amsterdam. Da gibt es einen wundervollen Tulpenpark mit dem Namen „Keukenhof“. Er zeigt die größte Tulpenausstellung der Welt und andere Frühjahrsblüher.

Vor drei Wochen hatte ich den Termin verschoben, da der Winter sich ja hartnäckig hielt. Nun war mein Sorge: blüht da denn schon was, ist der Park vielleicht geschlossen?!  Was ich dann aber erlebte war unglaublich. Ein wundervoller Frühlingstag mit Sonnenschein aber kühlen 12 Grad und vielen blühenden Tulpen und noch mehr Blumenfreunden. Wir waren der Meinung, das an diesem Tag mindestens 100.000 Besucher da gewesen sein müssen.

Die schiere Menschenmasse war echt hart an der Grenze des Erträglichen, dagegen konnten auch die schönen Blumen keine Linderung verschaffen, denn statt zu entspannen, wollten wir ja fotografieren, und das bedeutete oft: bis nach vorne durchkämpfen, hinknien, krummen Rücken, scharfstellen und auslösen, aufpassen das wenig Menschen mit auf dem Foto sind, Belichtung checken, weiter.

Und wir haben den ganzen Park an einem Tag grade so geschafft. Beim nächsten Mal kommen wir in der Woche, wenn nicht so viele Menschen frei haben. Ansonsten kann ich den Park nur jedem Blumenfreund empfehlen. Die Farben, die Vielfalt, die Masse: einfach wunderschön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.