nessiblog

Le Havre

Ich lasse mich für meinen blog ja gerne mal von Filmen inspirieren. Bei meinem letzten Kinobesuch in der Schauburg gabs „Le Havre“ von Aki Kaurismäki und ich habe lange darüber nachgedacht, ob und wie ich diesen Film in meinem blog verarbeiten kann.  Der Film gehört definitiv zu meinen 5 schlechtesten Filmen ever. So übel gefilmt und langweilig inszeniert, da fragt man sich, wie der Finne es schafft immer wieder Geld  zu bekommen, um so einen Murks drehen zu können. Zum Glück sieht man dann im Abspann, daß die Filmförderung NRW ihre Finger im Spiel hat, oder wie Hollywood sagen würde „Stupid German Money“.

Der Trailer erzählt auch schon die ganze Geschichte und man braucht eigentlich gar nicht mehr ins Kino zu gehen. Allein die Botschaft macht einen dann ein wenig hoffnungsvoll: Wer Gutes tut, dem wiederfährt auch Gutes und nicht alle Neger sind doof  (so hab ich´s verstanden). Ich persöhnlich würde sogar noch ein bischen weitergehen. Ich mag schwarze Haut, aber eigentlich auch gelbe, rote und weiße und mittelbraun auch. Und daher habe ich Euch meine Modefotos von Isla de San Andrés, Kolumbien, für Prototype!Schumacher und Milan Marcovic Design rausgesucht. Bei diesem shooting hatte ich nur farbige Modelle und das sieht toll aus. Ganz oben und unten übrigens ExMiss-Kolumbien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.