nessiblog

Sushifotos für Haiky

Ich habe in der letzten Woche Sushi für das Restaurant „Haiky“ in der Waterfront Bremen fotografiert. Natürlich war mit der Werbeagentur Brandfisher abgesprochen, daß ich die Fotos erst für meinen blog verwenden darf, wenn die Bilder am Verkaufstresen hängen, aber das das so schnell passiert, damit hätte ich ja nicht gerechnet. Ich hab Montag die letzten bearbeiteten Fotos abgegeben und am Donnerstag wurden die Durchlichtfolien schon im Restaurant installiert. Und so wie es aussieht, gibt es auch schon Anfragen von den Mitbewerbern. Immer wieder schön an gelungenen Projekten beteiligt zu sein.

Aufgrund der komplexen Lebensmittelsituation hatte ich mich entschieden im Restaurant mein Fotostudio aufzubauen und so haben die Sushi-Köche von Haiky und der von mir gebuchte Foodstylist Robert Kanngießer aus Hamburg auf engstem Raum (9 qm mit 6 Personen) versucht, die Sushi, Nigiri und Maki so lecker aussehen zu lassen, wie es ging. Der Chef von Haiky war begeistert, auch weil wir gemeinsam um jedes Reiskorn gerungen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.