nessiblog

whataman

Sonntag Mittag war “der” Shooting Star unter den deutschen Schauspielern im Cinemaxx am Breitenweg. Matthias Schweighöfer stellte seinen neuen Film „What-A-Man“ (whataman.de). Eine Komödie über den 30-jährigen Lehrer Alex, der von seiner langjährigen Freundin betrogen und verlassen wird. Alex Selbstfindungstrip führt ihn auf einen harten aber unterhaltsamen Weg, den er mit seinem besten Freund “Okke” (Elyas M’Barek) und der unsortierten Nele (Sibel Kekilli) bestreitet.

So versammelten sich ca. tausend Leute um bei der Premiere in Bremen dabei zu sein. Für die vor allem weiblichen Bremer Fans, war dies die Möglichkeit den schmucken Alex-Darsteller Schweighöfer einmal persönlich zu treffen – eine halbe Stunde “Meet and Greet” vor dem Film. Direkt vor Beginn der Premiere, erzählte dann Schweighöfer in allen drei ausverkauften Sälen noch ein paar Sachen zu “Whataman” und erwies sich dabei durchaus auch live als Entertainer.

Text: Wilkin Borrman für Citybeat

Fotos: Frank Nesslage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.