Feuersalamander 2

Feuersalamander zweiter Teil: Und wieder verkackt.

In Teil 1 habe ich euch ja schon erklärt, dass ich mir eine neue Aufgabe ausgedacht habe, Feuersalamander im Hasbruch bei Hude zu fotografieren.  Ich war ein zweites und ein drittes Mal los und darf ja wegen der Sondergenehmigung auch abseits der Pfade stromern. Der Förster hat mir auch 2 gute Stellen genannt, aber obwohl das Wetter optimal war (leichter Nieselregen und Regen bei 16*C), hab ich keinen Salamander finden können. Jetzt sinken die Temperaturen um den Gefrierpunkt, da ist Winterruhe angesagt und ich kann erst im Frühjahr weiter machen.

Damit meine Niederlage nicht ganz so bitter schmeckt habe ich hier noch ein Highlight aus dem Hasbruch fotografiert. Dies ist die Friederikeneiche, mit einem Alter von 1200 Jahren der älteste Baum im Wald und in Niedersachsen. Sein Umfang beträgt 8,11m und sie ist wahrscheinlich nach einer der beiden Töchter von Großherzog Paul Friedrich August von Oldenburg benannt.

Unten seht ihr ein paar Baumpilze, ich vermute der  Rauchblättrige Schwefelkop, wers besser weiß, darf sich gerne melden.

Für Fotografen: Ich habe die Pilze mit einem LED-Panel beleuchtet, um im Dunklen auf die richtige Verschlusszeit (1/30s bei Blende 4) zu kommen. Das hatte ich mitgenommen, um bei wenig Licht  nicht den Salamander anblitzen zu müssen. Vielen Dank dafür an Bremer Fotokontor fürs ausleihen.

Wer jetzt Lust auf den Wald bekommen hat, hier die Karte.