nessiblog

The Avengers

„The Avengers“ ist ein Marvel-Film, bei dem viele der Solohelden als Gruppe funktionieren sollen, das ist für die Männer (und eine Frau) mit den großen Egos  (Iron Man, Captain America, Hulk, Thor, Hawkeye und Black Widow) nicht immer ganz einfach und darin liegt der Reiz dieses Films. Natürlich müssen sie mal wieder die Welt vor außerirdischer Bedrohung (Chitauri) schützen, Loki (der Bruder von Thor) ist der Spitzel für die Außerirdischen, er stiehlt den Tesserakt, der das Tor zu einer anderen Welt öffnen kann und soll König der Erde werden, wenn die Menschen erstmal ausgelöscht sind. Aber dieser Haupthandlungsstrang ist belanglos und dient nur als roter Faden, denn viel schöner ist es zu sehen, wie undere Helden sich finden, verlieren und dann als „Superteam“ funktionieren und es wieder einmal schaffen, die Welt zu retten.

Das Ralf Möller-Foto ganz oben hab ich ja schon bei dem blog über „Thor“ benutzt, es ist ein gutes Synonym, 2 Männer mit Hammer, paßt. Für Captain America wars etwas schwerer und bei der Durchsicht meiner Fotos hab ich gesehen, das bei dem Foto oben seine Aktionfigur neben Ralf Möller auf dem Schreibtisch steht. Ralf versucht grade seine eigene Computerspielfigur zu steuern, paßt. Unten seht ihr Ute in grün, paßt nur ein bischen zum „Unglaublichen Hulk“, aber was besseres hab ich nicht. Deshalb viel Spaß beim Film!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.